The News Spy Betrug

The News Spy wird von immer größerem Interesse der Anleger im Bereich digitaler Währungen begleitet. Immer mehr potentielle Anleger möchten wissen, ob dieser Roboter seriös ist und ob es lohnenswert ist, ihn für den Handel mit Bitcoin einzusetzen.

Im Folgen berichten wir von unseren Erfahrungen, denn wir haben den The News Spy getestet und möchten Dir nun unsere Ergebnisse mitteilen.

Unser Fazit vorab: The News Spy ist kein Betrug!

Jetzt bei The News Spy anmelden

Geringer Zeitaufwand und trotzdem gute bis sehr gute Rendite

In der Anfangsphase zeigte der Bitcoin-Kurs fast kontinuierlich nach oben, teilweise mit rasanter Geschwindigkeit. Die jüngere Vergangenheit brachte dann Kurseinbrüche, Abstürze gar und seitdem ist der Kurs eher schwankend und kann durchaus als volatil bezeichnet werden. Dies verunsichert die Mehrzahl der Anleger und führt dazu, dass immer mehr sogenannte Krypto-Roboter auf dem Markt erscheinen. Sie bieten Lösungen an, durch weitgehend automatisierten Handel Kursschwankungen glätten zu können bzw. sogar für Gewinnen nutzen zu können. The News Spy ist einer dieser Roboter (kurz Bot genannt), die versprechen, hohe Renditen mit wenig Zeitaufwand generieren zu können.

The News Spy Erfahrungen

Dabei werden Erfahrungen von Nutzern zitiert, die angabegemäß tägliche Gewinne im vierstelligen €-Bereich realisieren konnten bei einem Zeitaufwand von ca. 20 Minuten pro Tag. Außerdem kann der The News Spy vollkommen kostenlos genutzt werden. Zusätzlich verspricht der Anbieter, dass auch zukünftig keine Kosten anfallen, auch keine versteckten Gebühren.

Damit scheint der The News Spy viele Antworten zu geben auf Fragen von Anlegern, die in den Bereich der Krypto-Währung einsteigen möchten, um viel Geld zu verdienen. Aber stimmt das so auch in der Praxis? Wir sind dieser Frage nachgegangen und haben den Bot auf Herz und Nieren getestet.

Die Anmeldung beim The News Spy

Der Anmeldeprozess umfasst vier Schritte:

  1. Angabe der E-Mail-Adresse
  2. Anleitungsvideo anschauen und Basisdaten erfassen zur Kontoeröffnung
  3. Einzahlung des Startbetrags, der mindestens 250€ betragen muss
  4. Auswahl des Brokers und Aktivierung Deines Kontos

Nun kannst Du mit dem Handel (englisch Trading oder eingedeutscht Traden) beginnen, indem Du den Signalen der Software folgst.

Jetzt bei The News Spy anmelden

Die Website von The News Spy

Bei der Einwahl landest Du zunächst auf der Landingpage mit weiteren Videos. Diese enthalten meist Aussagen über die Vorteile des The News Spy und verfolgen in erster Linie eine klare Marketing-Strategie: den The News Spy als DEN Bot darzustellen, den Anleger unbedingt nutzen sollten. Natürlich stellen diese Informationen nur oberflächliche, erste Eindrücke dar, denn der Markt der Krypto-Währungen ist sehr vielschichtig und kann in wenigen Minuten eines Videos nicht umfassend dargestellt werden. Die Informationen, die sich aus den Videos der Landingpage ergeben, können bestenfalls als Ausgangspunkt dienen und erste Anregungen liefern, um sich tiefer in die Thematik einzuarbeiten.

Vier weitere Pop-up-Fenster bieten dann speziellere Informationen zum The News Spy. Diese Fenster lassen sich ohne großen Aufwand direkt von der Landingpage aus öffnen. Die eigentliche Handelsplattform kann hier nicht eingesehen werden, dies ist erst nach der vollständigen, oben beschriebenen Registrierung möglich.

Für Fragen von Interessenten, die vor der Registrierung Antworten zum Programm erhalten möchten, gibt es auf der Landingpage ein Kontaktformular, mittels dessen schriftliche Anfragen an den Support gerichtet werden können. Telefonische Anfragen sind leider nicht möglich. Unserer Erfahrung nach werden die schriftlichen Anfragen aber zeitnah beantwortet.

Die Funktionsweise von The News Spy

Bitcoin-Future funktioniert wie andere Krypto-Bots. Es handelt sich um Roboter, die mit Algorithmen arbeiten, Kurse analysieren und auf dieser Grundlage automatisch handeln. Die Algorithmen wiederum fußen auf der Entwicklung der Vergangenheit und berechnen daraus den wahrscheinlichen Kursverlauf der Zukunft. Dies ist keine Hellseherei, sondern basiert schlicht auf Wahrscheinlichkeitsrechnung. Doch eine Garantie für den Eintritt genau dieser Kursentwicklung ist es natürlich nicht, denn die hängt von sehr vielen weiteren Faktoren ab. Daraus ergibt sich, dass auch die Bots unterschiedliche Erfolgsquoten haben, eben abhängig vom hinterlegten Algorithmus und der Tiefe der analysierten Daten.

Der The News Spy wirbt mit einer Trefferquote von 99,4% im Durchschnitt. Dies wäre eine sehr hohe Quote, die einen präzisen Algorithmus voraussetzt. Auch das ist natürlich keine Erfolgsgarantie, zumal der Anleger selbst bestimmte Parameter vorgeben kann und diese auch ändern kann im Lauf der Zeit. Diese nehmen Einfluss auf die Berechnungen und damit auf den Erfolg der verschiedenen Transaktionen. Das zeigt, dass die Anleger über ein bestimmtes Wissen verfügen sollten und sich nicht blind auf den Bot verlassen sollten. Wissen ist auch hier Macht und verleiht die Basis, um im Handel mit dem Bitcoin erfolgreich zu sein. Zum Beispiel entscheiden die Anleger, welche Assets gehandelt werden sollen, bestimmen die Einlagen und geben Gewinn- und vor allem auch Verlustgrenzen vor (sog. Stopp-Loss-Orders), bei denen das Programm den Handel beendet. Wichtig sind diese Grenzen, denn sie helfen dem Anleger, die Verluste auf das gewünschte Maß zu begrenzen.

Jetzt bei The News Spy anmelden

Ablauf der Registrierung bei The News Spy

Sobald du die Website von The News Spy erreicht hast, erscheinen die Optionen zur Registrierung und zum Handel. Um die Registrierung erfolgreich zu starten, brauchst Du nur die benötigten Daten einzugeben. Damit gibt Du das Startsignal zur Kontoeröffnung, durch die Dich das Programm dann Schritt für Schritt leitet.

Die Demo-Version

Ist gerade für Neueinsteiger in den Handel mit Krypto-Währungen und Neulinge in der Anwendung von Bots sehr hilfreich. Der Schritt ist zwar optional, doch auch wir empfehlen ihn immer, bevor Du mit dem Live-Handel beginnst. Das Demo-Konto gibt Dir die Möglichkeit, die Abläufe auf der Plattform kennenzulernen und zu testen. Auch der Handel wird simuliert, bildet auch die echten Entwicklungen recht gut nach, bleibt aber eine Demo und stellt ebenfalls keine Garantie auf Abläufe oder gar Gewinne dar. Wenn Du genug Sicherheit hast, kannst Du in den Live-Modus wechseln und echte Geschäfte tätigen.

Die Einzahlung des (Start)Guthabens auf Deinen Trading-Account

Wenn du in den Live-Handel einsteigen willst, brauchst Du ein Mindesguthaben auf der Plattform. Dies beträgt beim The News Spy 250€. Du kannst die Software natürlich kostenlos nutzen, doch der Broker bekommt Geld für die Ausführung der Trades. Die Broker akzeptieren in der Regel alle gängigen Zahlungsmittel im Bereich Kredit- und Debitkarten sowie verschiedene Plattformen wie Payoneer, Neteller oder Skrill. Unserer Erfahrung nach ist die Nutzung einer Kreditkarte empfehlenswert, da hier der Zahlungsprozess in wenigen Minuten abgeschlossen werden kann. Um sicherzustellen, dass Deine Daten absolut vertraulich behandelt werden, solltest Du bei den Brokern auf die SSL-Verschlüsselung achten, die in der Adresszeile des Browsers angezeigt wird.

Der Live-Handel

Ist Dein Konto beim Broker aufgeladen, kannst Du mit dem Trading starten. Dazu wechselst Du zum Dashboard der Handelsplattform, gibst Deine Einstellungen ein und legst mit dem automatischen Handel los. Wenn du ein Neuling bist, solltest Du mit einem möglichst kleinen Betrag starten, um nach und nach in das System hineinzuwachsen und erst einmal Erfahrung zu sammeln. Hat der Bot in Deinen Augen ausreichend Trades ausgeführt, die Dir bereits kleine Profite gebracht haben, kannst Du den Einsatz natürlich jederzeit erhöhen.

Handeln auf eigenständiger Basis

Wenn Du lieber selbst Entscheidungen treffen möchtest und nicht alles vollautomatisch ablaufen lassen möchtest, kannst Du auch vollkommen selbständige Tradings durchführen. Sei Dir aber immer bewusst, dass hierfür ein gutes Wissen und eine umfassende Kenntnis der Abläufe im Krypto-Trading vorhanden sein muss, sonst sind die Risiken auf diesem volatilen Markt extrem hoch. Und – ganz wichtig: eigenständiges Trading erfordert einen ungleich höheren Zeitaufwand.

Meist ist es eine gute Idee, sich über den automatischen Handel eine Basis zu schaffen und dann beide Möglichkeiten zu kombinieren.

Das Ergebnis unseres Tests des Krypto-Bots The News Spy

Der Markt der Krypto-Währungen unterliegt großen Schwankungen. Dadurch ist es manchem Anleger gelungen, sozusagen über Nacht zum Millionär zu werden. Doch auch große Verlust waren und sind möglich, dies sollte immer im Hinterkopf behalten werden. Willst Du auf diesem Markt bestehen, benötigst Du neben einem gewissen Grundwissen gute, starke Tools, die Dich unterstützen. The News Spy ist ein solches Tool – doch auch Glück gehört immer dazu. Unser Test scheint zu bestätigen, dass The News Spy eine hohe Qualität besitzt und bessere Leistung als viele andere Anbieter bringt. Doch wie bereits mehrfach erwähnt: eine Garantie für Erfolg, gar für schnellen Erfolg, gibt es nicht.

Zwar ist die Zukunft des Bitcoin durchaus ungewiss, doch immer mehr Menschen sehen hier eine echte Alternative zu herkömmlichen Anlage- und Handelsformen. Neben Deiner Investition sollte immer auch die eigen Recherche und Weiterbildung stehen, dann hast Du gute Chancen – auch und gerade mit The News Spy.

Jetzt bei The News Spy anmelden